Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Icking  |  E-Mail: info@icking.de  |  Online: http://www.icking.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
07.12.2016

Gemeinde Icking

Mittenwalder Str. 6
82057 Icking
Tel.: 08178 9200-0
E-Mail: info@icking.de


externer Link im neuen Fenster: Aktuelle Wetterwarnungen
Homepage der Firma PiWi und Partner

Herzlich Willkommen in der Gemeinde Icking!

Rathaus Christbaum

 

Dies ist die offizielle Webseite der Gemeinde Icking.
Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch und laden Sie herzlich ein, sich in unserer Gemeinde umzusehen - online und natürlich auch persönlich
 

 

Fühlen Sie sich auch heuer wieder zum 19. Mal sehr herzlich eingeladen, Ihre Nachbarn zu besuchen und den Blick über die Ickinger Gartenzäune zu wagen. Alle Adventsfensterlausrichter freuen sich auf und über Ihren Besuch!!  ...mehr

zu verkaufen in der Kasse/Steuerstelle des Rathauses und bei Schreibwaren Baumgartner

 

Preis 8,50 €

 

Kalender 2017

Das Abfallwirtschaftsunternehmen des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen (AWU, Quarzbichl), hat beschlossen, dass die Gebührensätze im Jahr 2017 gleich bleiben und auch die Müllmarken 2016 für das Jahr 2017 ihre Gültigkeit behalten. Es werden deshalb im Jahr 2017 keine Gebührenbescheide und keine Müllmarken versandt. Die im Müllgebührenbescheid 2016 festgesetzten Raten gelten auch für 2017 und Folgejahre.

Außerdem hat das Abfallwirtschaftsunternehmen entschieden, keine Abfuhrkalender mehr drucken zu lassen. Diesen werden künftig zum Herunterladen von der Homepage bzw. als App zur Verfügung gestellt. Näheres dazu finden Sie unter www.wgv.quarzbichl.de.

 

Als Service für ihre Bürger hat die Gemeinde den Abfuhrkalender ausgedruckt. Wer diesen weiterhin in Papierform haben möchte, kann ihn im Rathaus bei der Gemeindekasse abholen. Haben Sie konkrete Fragen oder Anregungen in Sachen Müllbeseitigung so wenden Sie sich bitte direkt an die Abfallberatung bei der WGV, 08179/933-33 oder -35.

Der Gemeinderat hat am 26. September 2016 zum Antrag auf Bauvorbescheid der Erdwärme Bayern GmbH das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Zur Klärung der Frage, wo und wie die notwendige Geothermiezentrale untergebracht werden kann, unmittelbar am Waldrand oder - zumindest - teilweise im Wald, hat der Gemeinderat außerdem am 07. November 2016 beschlossen, einen Bebauungsplan aufzustellen.  ...mehr

drucken nach oben