Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Icking  |  E-Mail: info@icking.de  |  Online: http://www.icking.de

Herzlich Willkommen in der Gemeinde Icking!

Stocker Weiher

 

Dies ist die offizielle Webseite der Gemeinde Icking.
Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch und laden Sie herzlich ein, sich in unserer Gemeinde umzusehen - online und natürlich auch persönlich
 

 

Seit der Unterzeichnung Ihres Auftrages zur Errichtung des Glasfaseranschlusses für Ihr Grundstück sind nun einige Monate vergangen. Wir bedanken uns recht herzlich, dass Sie im Zuge der Vorvermarktung einen Auftrag zum Glasfaseranschluss erteilt haben und damit das Bürgerprojekt „Glasfaser Icking“ unterstützen.

In den vergangenen Monaten waren wir nicht untätig. Es war nicht einfach und nahm viel Zeit in Anspruch bis die Frage der Förderung mit der Regierung von Oberbayern geklärt war. Ein Glasfaserausbau in dieser Konstellation im Zusammenhang mit einer Förderung ist neu in Bayern. Aber auf die Fördersummen von bis zu 640.000,00 € für den Glasfaserausbau wollte die Gemeinde Icking nicht verzichten. Seit kurzer Zeit haben wir die Zusage für die Förderung und dass gebaut werden darf.

Wie geht es weiter?  ...mehr
Nach der Vorlage eines Antrags auf Bauvorbescheid von der Erdwärme Bayern GmbH befasst sich der Gemeinderat seit Juni 2016 mit der Frage, wo und wie die notwendige Geothermiezentrale untergebracht werden kann. Der Antragsteller hat die Bohrgenehmigung vom Bergamt bei der Regierung von Oberbayern erhalten. Damit steht fest, dass sich der Bohrplatz westliche von Attenhausen in der Nähe des Funkmasten befindet.

Der Gemeinderat befasst sich in seiner Sitzung am 26. September mit der Frage, ob die Geothermiezentrale unmittelbar am Waldrand oder zumindest teilweise im Wald gebaut werden kann.  ...mehr

Auch heuer gibt es während der Sommerferien wieder zahlreiche interessante Veranstaltungen für den Urlaub zuhause.

 

Details sind aus dem Veranstaltungskalender sowie unter "Unser Ferienprogramm" zu entnehmen.

Interviewer bitten um Auskunft

Auch im Jahr 2016 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrem Pendlerverhalten befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht.  ...mehr
zum 1. November 2015 hat sich das Meldegesetz geändert. Damit trat bundesweit einheitlich das Bundesmeldegesetz in Kraft, das die 16 Landesmeldegesetze ablöst.  ...mehr

drucken nach oben